Kategorien
-= 0 Day Links =- !_dates_!

EVOKE 2005 – SCENE MEETING iN GERMANY

Demoszene feiert in Köln

Mysteriöse Sphären, animierte Fantasien und minimalistische Computermusik – die Kölner Vulkanhalle steht derzeit ganz im Zeichen der Demoszene. Zum achten Mal findet an diesem Wochenende die Demoparty Evoke statt, die mit mittlerweile über 300 Teilnehmern (neben Veranstaltungen wie der Breakpoint) zu einem der etabliertesten Szene-Treffen in Deutschland herangewachsen ist.

Der Veranstalter, der Kölner Verein Digitale Kultur, bemüht sich, die Verbindung zwischen Demoszene, Kultur und dem professionellen Bereich zu verstärken. Aber wie auf jeder Demoparty ist der Wettbewerb zentrales Thema. Die Teilnehmer stellen untereinander ihre neuesten Arbeiten vor und wählen in einem guten Dutzend Kategorien die jeweils besten Releases. Eine der begehrtesten Disziplinen ist die 64K-Intro, bei der es darum geht, möglichst atemberaubende Effekte in einem Programm von nur 64 Kilobyte Größe unterzubringen.

Den professionellen Bereich deckt Hauptsponsor Intel ab. Programmierer Jonathan Story von Intel kam nach seinem Auftritt auf der Games Convention nach Köln, um den Demoscene-Programmierern in einem Kurz-Seminar die Details der Threading-Technik näherzubringen. Der Kölner Lokalprovider Netcologne öffnete der Demoparty auch einen Weg ins Fernsehen. In seinem Kabelnetz strahlt Netcologne während der dreitägigen Veranstaltung immer wieder Demos und Berichte von Szeneparties auf. Liveberichte und Demos werden parallel auf Demoscene.tv gestreamt.

Für den kulturellen Kontext sorgen die Studenten Matthias Risse und Hauke Menges. Mit Ihrer Installation „The 10th room“, die im Rahmen eines Praktikums des Lehrstuhls für Mediengestaltung der TU Dresden entstand, loten sie die Möglichkeiten des interaktiven Kinos aus. Die Zuschauer können mit Joypads Symbole auf einer Leinwand steuern, die bei Kollision jeweils einen kleinen Videospot auslösten.

Ein weiteres Experiment war die Präsentation der neuen Zeitschrift Sceen. Traditionell hält sich die Demoszene eher durch elektronisch publizierte Diskmags auf dem Laufenden, die auf Hobby-Basis erstellt werden. Das neue „Magazin für digitale Extravaganza“, soll die Grenzen der verschiedenen Computerszenen wie der Demoszene, Netlabels und Machinima aufheben, und den Gruppen gegenseitog ihre Arbeiten näherbringen, wie Chefredakteur Alexander Scholz betont. Damit das Konzept funktioniert, hat Scholz einige Diskmag-Autoren in sein Team aufgenommen, die schon seit Jahren über die Entwicklungen der Demoszene berichten. Die Zeitschrift ist nicht für den Massenmarkt produziert: die erste Auflage von 2000 Exemplaren ist nur auf speziellen Veranstaltungen oder im Internet zu beziehen.

Wer die Arbeiten der Demoszene selbst begutachten will, kann die Releases der Evoke in den nächsten Tagen auf der Seite Scene.org herunterladen. (Torsten Kleinz) / (bbe/c't)

Kategorien
!_dates_! FAVORITES

COMMUNITISM IS A MUST! > FUSION 2005

COMMUNITISM IS A MUST!

 

Dear culture-cosmonauts

NEW MODEL ARMY will play o­ne of their really rare gigs o­n FUSION FESTIVAL this year.

We are proud to have them here and keeping in mind that they started in 1982 it´s incredible that their sound didn´t get a fuckin´ bit aged. Being free of generation and time it´s still the same political incorrectness. And it´s still the same rock ? angry, honest and sweating. Prepare for mastermind Justin Sullivan and NMA. That´ll get loud?

Also check out www.newmodelarmy.org !!!

As mentioned before you are more than welcome to get the ticket at the gate and participate with the full (and still more than reasonable) entrance fee. We have to mention here again that the pre-sale tickets are calculated behind the limit. This means that the festival can´t survive with pre-sale o­nly. That´s why they were limited and that´s also why we desperately need every single cosmonaut that is willing (and able) to pay the full amount. It´s not wasted but needed and will give you +10 karma points.

Still talking about the entrance ? gate tickets are unlimited and everybody coming will get in. We really wish that this will work and that everybody keeps fair enough to pay the entrance and helps covering the costs.

Same as last year we have printed wonderful and comfortable wristbands that are NOT negotiable.

Take for granted ? o­n the festival site it´s PAY or STAY AWAY ! No discussion !

We are a bit sorry to make such harsh words but we have to control this. Even more strict than last year and we sincerely hope that everybody can accept and understand that. As mentioned above it´s the few (that got more over the years) unfair that spoil things like trust and faith.

OK ? in the end we also have some nice things to be mentioned:

The DAYDREAM CASTLE is finished and the first party already took place in it. There is no doubt that this location will become a real hot spot this year.

The DATCHA HANGAR faced it´s topping out ceremony last Friday and with the help of 30 sambadrummers the new balcony passed the first test.

Last but not least APPROACH is an upcoming issue. Check out the hitch hike agency in the forum. For all folks travelling by rail take the train to MIROW and then by taxi to the festival area. If you are 5 it´ll cost you EUR 6.- per person from MIROW to the launchpad.

More infos can be found in A-Z o­n the site.

It´s not long,

See you @ our site !!! http://www.fusion-festival.de/en/start.php

ANNE CLARK
BLASTED MECHANISM
CHUNG
COLOGNE CONNECTION
DAAU
ELLENSCHNEIDER
FLOATING STONE
GIRLS UNITED
HEINZ RILKEHIGHTONE
INOX KAPELL
IRIE RÈVOLTÈS
KALY LIVE DUB
KING KHAN+SENSATIONAL SHRINES
KIETZMANN UND ELLINGER
KLEZCORE
KSJUSCHA ARSENJEVA
LA FAMILIA
LA PHAZE
LAMPSHADE
LE’OPARLEUR
LES BABACOOLS FEAT. CARAMELO/CRIMINAL
MANANA ME CHANTO
MASSIVE CREW
MELLOW MARK
MESSER CHUPS
NEW MODEL ARMY
NOMAD SOUNDSYSTEM
OHRBOOTEN
PAKAVA IT
PANTEÓN ROCOCÓ
POCKET ORCHESTRARAINER VON VIELEN+KAUZ
SIRQUS ALFON
TANGON TAIKAA
THE SIGHS
TIGER TUNES
TURBOSTAAT
TRANSGLOBAL UNDERGROUND
TROIMAH + PANIK 130
TULIP, DIE SINGENDE TULPE
VIBRAVOID
VON SPAR
WHY?
WORLD/INFERNO FRIENDSHIP SOCIETY
3 NORMAL BEATLES

… to be continued > its fusion 2005 until today …..

Kategorien
!_dates_! HIP-HOP-RAP

mc fade,eric the 3rd (dead prez. streetarmy, nyc)

***          BERMUDA HOTEL FEIERT SEIN 1JÄHRIGES!!!          ***
***                      SAMSTAG 07.MAI                                              ***

zu diesem anlass haben wir es uns nicht nehmen lassen mal dick aufzutragen –

für die hip hop leute kommen:

– mc fade, ein heiser newcomer aus brooklyn, nyc
  (die zur zeit angeblich beste hiphop liveperformance der eastcoast)
– eric the 3rd (dead prez. streetarmy, nyc)
– dj kid fresh (itf worldchamp 2003/04, lordz of fitness)
– han shock (errortypez.com, bln)

und im turm flashing music for flashing people mit:

– gereon geil (nobistor-studio braun produkte, hh)
– jonny moped (soulmodrunner, bln)
– f.b.wong (king of kling, festsaal kreuzberg)

*** DON’T STOP TIL YOU GET ENOUGH (IT’S PARTY TIME ALRIGHT!) ***
***                 MITTWOCH 04.MAI 23.00                    ***

– dj yashmak (boombassticbassboy, hh)
– special host

im cassiopeia – revalerstr. 99 – berlin fhain

Kategorien
!_dates_! Articles

13.07 FUCKPARADE 2002 @ BUNKEr BERLIN

alle parties do-so

enlight me