Kategorien
-= 0 Day Links =- !_releases_!

0931 663927 925 mindreset.de/mix-tapes.de hiphop podcast phone

 
int +49 931 663927 925
NJOY OUR ODCAST WORLDWIDE  

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_mixed_!

ICHI PROMOTIONS.COM

NEW DOWNLOADS @ ICHI PROMOTIONS.COM – NOVEMBER 2005

+++ HOUSE +++

1. JAMES TALK (http://www.jamestalk.co.uk) :: Radio Archive from Sunday 27th November 2005
Download >> http://www.ichipromotions.com/mp3/R…hive-271105.mp3

2. SIMON dB :: Radio Archive from Sunday 27th November 2005
Download >> http://www.ichipromotions.com/mp3/R…hive-271105.mp3

+++ HIP-HOP +++

3. NODE, NANNY & MATHMATICS :: Radio Archive from Monday 29th November 2005
Download >> http://www.ichipromotions.com/mp3/R…hive-291105.mp3

4. NODE :: Studio Mix November 2005
Download >> http://www.ichipromotions.com/mp3/mixes/nodeaction.mp3

Homegrown Presents … http://www.homegrownpresents.co.uk/

+++ DRUM AND BASS +++

5. NEW TYPE BOYS (TOKYO) :: Liquid DnB Studio Mix November 2005
Download >> http://www.newtypeboys.com/track/area88_mix_112005.mp3

+++ BREAKS +++

6. HESK (http://www.hesk.co.uk) :: „Food Shopping“ Studio Mix November 2005
Download >> http://www.ichipromotions.com/mp3/M…vember-2005.mp3
(This mix is a mix of breaks, hiphop, raggae, funk + more!)

>> Tracklistings and more information, where available, can be found in the Download section of the site, and/or the Mixes section of the forum <<

If you like your music varied, check out…
*** ICHI PROMOTIONS – WEBSITE, FORUM, COMMUNITY + INTERNET RADIO: http://www.ichipromotions.com ***

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_mixed_!

latest mixed

Top 15 D’loads (last week) o­n http://www.dnbsets.de

Essential Mix – DJ Shadow

Lxs – SmallSongMix
Breezeblock – Unkle vsScratch Perverts
Raggabarbarians
Evolintentpendulumhost23rdnov
Dj Gore – Promo Mix 10 -2005
Breezeblock – Mr Scruff
Mayhem@KB20050726
Light DRUM & BASS Mix
Armand van helden -essentials2004
Breezeblock – RJD2
Kanye west – breezeblock mix
Dj Smokey Canada mix
Andycrevelations
Darksideflow – november2005mix
Kategorien
_protest_ -= 0 Day Links =-

12.11 Strabourgh > FUCKPARADE < AGAINST POLICE TERROR

Newsfeed für RSS-Reader:
http://www.bembelterror.de/fuckparade/presse.xml

==============================================================================

Am 12. November demonstrieren wir in Strasbourg!

Teknivals und Freepartys sind ein Ausdruck von freier, selbstbestimmter
und alternativer Lebensweise, Kunst und Kultur. Sie sind unkommerziell,
friedlich und fördern eine vielseitige und subkulturelle Gesellschaft.

In letzter Zeit kam es allerdings vermehrt zu völlig ungerechtfertigten
und zum Teil sehr gewalttätigen Polizeieinsätzen gegen diese friedlich
feiernden Menschen. Mit Wasserwerfern, Tränengasgeschossen,
Hundestaffeln, Helikoptern, gezogenen Pistolen, Maschinengewehren und
roher körperlicher Gewalt wurden Menschen auf Partys und Teknivals
angegriffen. So geschehen z.B. bei CzechTek 2005 (Tschechien), Versus 2
(Utah/USA), Teknival Bretagne 2003 (Frankreich), SouthTek 2004 und
EastTek 2005 in Deutschland.

Um gegen diese nicht hinnehmbaren Mißstände verstärkt aufmerksam zu
machen, wird für Samstag, den 12. November 2005 europaweit nach
Strasbourg mobilisiert. Vor dem Europäischen Parlament werden wir
lautstark und bestimmt aber friedlich mit zahlreichen Soundsystemen und
Redebeiträgen demonstrieren und die weitere Aufklärung der
Polizeiaktionen vor allem rund um CzechTek fordern.

Auch die Fuckparade Berlin wird mit 1-2 Soundsystemen an der Demo
teilnehmen. Dazu werden wir einen Reisebus mit ca. 50 Plätzen anmieten
und von Berlin nach Strasbourg fahren.

Hinfahrt: 11.11.2005 zwischen 22:00 und 00:00 Uhr
Rückfahrt: 13.11.2005 zwischen 12:00 und 14:00 Uhr
Fahrtkosten: ? 20,?

– Wir fordern die vollständige Aufklärung der Polizeiaktionen auf
Grundlage einer real demokratischen Gesellschaft und der Charta für
Menschenrechte und Freiheit!
– Wir werden Intoleranz, repressive Sicherheitsgesetzte und willkürliche
Polizeigewalt gegen friedliche und selbstbestimmte Menschen nicht weiter
stillschweigend hinnehmen!
– Stoppt den Einsatz von bewaffneten Einheiten gegen friedlich Versammelte!
– Solidarität mit unterdrückten Subkulturen in allen Teilen der Welt!

Links:
Strasbourg
– http://www.soundcirkle.info/europe/ (englisch)

Czechtek
– Policejnistat: http://en.policejnistat.cz (englisch)
– Polizeistaat: http://czechtek2005.elektrokanibal.org (deutsch)
– Freetekno.org: http://www.freetekno.org

Versus 2
– Music versus guns: http://www.music-versus-guns.org
– UT-Rave: http://www.utrave.org

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_dates_!

24.09.Fuckparade Demo "Fight for your right to party"

Die Fuckparade verurteilt die brutalen und menschenverachtenden
Polizeiaktionen gegen die Musikfestivals CzechTek und Versus II aufs
entschiedenste.

Diese unsäglichen Vorgänge stehen in einer Linie mit ähnlich anmaßenden
Übergriffen der Polizei in jüngster Zeit und den verschärften
Gesetzgebungen in vielen europäischen Ländern, die sich nicht nur gegen
gemeinsames Erleben von Musik und Tanz bei Festivals und in Clubs,
sondern systematisch gegen alternative Lebensweisen und Kulturen richten.

Wir sehen dies als fortschreitenden Verfall von Toleranz in der
Gesellschaft und als Mißachtung von Menschenrechten, eine weitere
Beschränkung sozialer Räume, in denen sich friedliche und freiheitliche
Grundeinstellungen von Menschen bilden können.

Um dagegen anzugehen, treffen wir uns am Sonnabend, den 24.9., um 14 Uhr
an der Glinkastraße, Ecke Unter den Linden, in der Nähe der
US-Botschaft. Von dort wollen wir mit verstärkten Signalquellen (Mobile
sound support: *core, noize) zur Botschaft der Tschechischen Republik
demonstrieren, um uns gegen die Übergriffe von Polizei und
Spezialeinsatzkräften auf friedlich tanzende Musikliebhaber zu wehren.

Wir treten zeitgleich mit AktivistInnen in Paris vor die politisch
Verantwortlichen und fordern:

– die vollständige Aufklärung der Polizeiaktionen auf Grundlage der
Charta der Menschenrechte und Freiheit

– die an den gesetzlosen Handlungen beteiligten Polizisten und die sie
authorisierenden Vorgesetzten sollen zur Verantwortung gezogen und die
Opfer ihrer Gewalt entschädigt werden

– Tanzende sind keine Kriminellen! Stoppt den Einsatz von bewaffneten
Einheiten gegen junge Menschen!

– Keine Party ist illegal! Für das Recht, öffentlichen Raum ohne grossen
bürokratischen Aufwand und ohne Überwachung nutzen zu können!

– Solidarität mit unterdrückten Subkulturen in allen Teilen der Welt!

Die Demo in Paris startet an der Mur de la Paix am Champs de Mars. Die
Großdemonstration in Prag findet am Mittwoch, den 28.9. statt, dem
tschechischen Nationalfeiertag: ab ca. 14 Uhr auf dem Wenzelsplatz. Die
Fuckparade unterstützt CzechTek mit den Einnahmen aus Soliparties, neben
anderen wird auch Fuckparade-Mitorganisator Trauma XP bei der Demo auf
dem Wenzelsplatz sprechen.

http://www.bembelterror.de/fuckparade/presse/2005-09-20/

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_releases_!

New album > High Pressure

  Hello !

  You can listen my new album „High Pressure“ o­n :
  http://adamlwo.free.fr/en/disco.htm

  Thanks to give me a feetback o­n :
  http://adamlwo.free.fr/en/contact.htm

  Best regards
  Adam

Kategorien
_protest_ -= 0 Day Links =-

Police State in Action

Police State in Action

August 22nd, 2005 by cream

versus2

Please take note of this: o­n 20th August 2005 Police and SWAT teams raided a legal outdoor DnB event in UTAH, USA and maltreated defenseless people.

  • Eyewitness footage | mirror#1 | mirror#2 (mov video)

host: utrave.org, fatbaron.com, ravesounds.com

Watch the site Movie-versus.Guns.org and forum threads o­n UTRave, DOA and 404Audio !

Report o­n Wikipedia
August 25th, 2005

We wish to deplore and condemn the violent, abusive and uncalled for actions by a militarized task force of Utah police raiding an electronic dance music event o­n August 20th, 2005 („Versus II“).

The use of armed force to subdue so-called undesirable elements of society has a long history: the Civil Rights movement, anti-war demonstrations, and Women’s Equality have all witnessed the blunt end of a system of law that has been later, and justly, found in the wrong. For the past twenty years, this systematic use of militarized force has been directed against electronic dance music cultures, not o­nly in the United States but throughout the world, and often under the supposed reasoning of the War o­n Drugs, as well as due to mostly inaccurate perceptions of electronic dance music culture as violent, drug-ridden, and sexually irresponsible.

As educators, academics, artists and researchers of electronic dance music culture, we wish to dispel these all-too prevalent myths that raves–a primary form of experience and expression of this multifaceted, global and diverse culture–are the dens of illegality they are made out to be. Raves and other electronic dance culture events are, o­n the whole, a far safer and more affirmative experience than most bars, hockey rinks and football games; certainly they warrant no special attention among the fundamental rights of humans to appreciate, gather and express their freedoms. At their best, raves exhibit the positive characteristics that electronic dance music culture cherishes and cultivates: a sense of peace and respect shared through the common love of dance, art and music. They are today’s carnivals and fairs, the folk gatherings that humanity has enjoyed for millenia.

We feel that electronic dance music culture has been unduly marked by a far more dangerous and violent sector, in short, a State bent o­n the militarization of society. We ask of the public to celebrate and protect their rights and freedoms in the face of ever-increasing limitations and pressures. Without the ability to express the freedoms every human cherishes, the ubiquitous rhetoric that necessitates their defense with force rings all the more hollow.

via http://www.breaksblog.biz

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_dates_!

sea u-site 2005 Reviews – Video (NDR) – Fotos – ; )

Video

Text

Lalülala

  • Pressemitteilung: Nichtgenehmigte Veranstaltung in Peenemünde beendet, 28.08.2005 [cache]
    Rumgehopse auf Usedom...
    Rumgehopse auf Usedom…
    ...während im Hintergrund für Recht und Ordnung gesorgt werden soll.
    …während im Hintergrund für Recht und Ordnung gesorgt werden soll.
    Die Meinungen sind ebenso klar verteilt...
    Die Meinungen sind ebenso klar verteilt…
    ...wie die Positionen: rechts Sturm, links Verteidigung. Das Tor: 10 Meter.
    …wie die Positionen: rechts Sturm, links Verteidigung. Das Tor: 10 Meter.
    Die Fankurve geniesst das Spektakel.
    Die Fankurve geniesst das Spektakel.
    Rückzug.
    Rückzug.
    Wetter gut.
    Wetter gut.

    ——————————> kiLL3R „medien-aktivismus“ … ; 9 > c u next year

    Alles ganz einfach > indymedia
    … 29.08.2005 00:59

    „SDAJ-Camp oder als“linksextrem“ eingestufte Party“ oder „1000 Autonomen“ .. sind irgendwelche Gerüchte, die von NDR und Co in die Welt gesetzt wurde. Tatsächlich fand auf Usedom die S-U-Site statt. Eine art Partycamp, die der Fusion ähnelt.
    Ist nur etwa kleiner. > http://www.u-site.de/partys.htm

    more pix http://www.flickr.com/photos/94447182@N00/

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_releases_!

"Sceen" 0 released

http://www.sceen.org/index.html

Kategorien
-= 0 Day Links =- !_dates_!

EVOKE 2005 – SCENE MEETING iN GERMANY

Demoszene feiert in Köln

Mysteriöse Sphären, animierte Fantasien und minimalistische Computermusik – die Kölner Vulkanhalle steht derzeit ganz im Zeichen der Demoszene. Zum achten Mal findet an diesem Wochenende die Demoparty Evoke statt, die mit mittlerweile über 300 Teilnehmern (neben Veranstaltungen wie der Breakpoint) zu einem der etabliertesten Szene-Treffen in Deutschland herangewachsen ist.

Der Veranstalter, der Kölner Verein Digitale Kultur, bemüht sich, die Verbindung zwischen Demoszene, Kultur und dem professionellen Bereich zu verstärken. Aber wie auf jeder Demoparty ist der Wettbewerb zentrales Thema. Die Teilnehmer stellen untereinander ihre neuesten Arbeiten vor und wählen in einem guten Dutzend Kategorien die jeweils besten Releases. Eine der begehrtesten Disziplinen ist die 64K-Intro, bei der es darum geht, möglichst atemberaubende Effekte in einem Programm von nur 64 Kilobyte Größe unterzubringen.

Den professionellen Bereich deckt Hauptsponsor Intel ab. Programmierer Jonathan Story von Intel kam nach seinem Auftritt auf der Games Convention nach Köln, um den Demoscene-Programmierern in einem Kurz-Seminar die Details der Threading-Technik näherzubringen. Der Kölner Lokalprovider Netcologne öffnete der Demoparty auch einen Weg ins Fernsehen. In seinem Kabelnetz strahlt Netcologne während der dreitägigen Veranstaltung immer wieder Demos und Berichte von Szeneparties auf. Liveberichte und Demos werden parallel auf Demoscene.tv gestreamt.

Für den kulturellen Kontext sorgen die Studenten Matthias Risse und Hauke Menges. Mit Ihrer Installation „The 10th room“, die im Rahmen eines Praktikums des Lehrstuhls für Mediengestaltung der TU Dresden entstand, loten sie die Möglichkeiten des interaktiven Kinos aus. Die Zuschauer können mit Joypads Symbole auf einer Leinwand steuern, die bei Kollision jeweils einen kleinen Videospot auslösten.

Ein weiteres Experiment war die Präsentation der neuen Zeitschrift Sceen. Traditionell hält sich die Demoszene eher durch elektronisch publizierte Diskmags auf dem Laufenden, die auf Hobby-Basis erstellt werden. Das neue „Magazin für digitale Extravaganza“, soll die Grenzen der verschiedenen Computerszenen wie der Demoszene, Netlabels und Machinima aufheben, und den Gruppen gegenseitog ihre Arbeiten näherbringen, wie Chefredakteur Alexander Scholz betont. Damit das Konzept funktioniert, hat Scholz einige Diskmag-Autoren in sein Team aufgenommen, die schon seit Jahren über die Entwicklungen der Demoszene berichten. Die Zeitschrift ist nicht für den Massenmarkt produziert: die erste Auflage von 2000 Exemplaren ist nur auf speziellen Veranstaltungen oder im Internet zu beziehen.

Wer die Arbeiten der Demoszene selbst begutachten will, kann die Releases der Evoke in den nächsten Tagen auf der Seite Scene.org herunterladen. (Torsten Kleinz) / (bbe/c't)