Free Hip Hop Compilation Download id.eology

iD.EOLOGY – because best things are free (Free Edition Hiphop)

Und wie es im Hiphop ebenso gute Sitte ist, den Geist mit einem deutlichen Statement zu füttern, so sprechen auch die MCs auf dieser Compilation eine klare, wenn auch manchmal poetische und surreale Sprache. Ohne intellektualisierende Anmaßung und ohne Prekariatsdeutsch erzählen die Raps Geschichten, die das Leben schrieb, als es gerade besonders gut, besonders gnadenlos oder besonders merkwürdig drauf war.

And just like it is also a common fashion in hiphop to make an explicit statement, the MCs featured on this compilation speak a pretty clear, if sometimes poetic and surreal language. Far off from highbrow pretentiousness and gutter-slang, the raps tell stories out of everyday life when it was in a particularly good, merciless or quirky mood.

01. Rupert Falsch – Klarfeldt ohne Haftpflicht       
02. Sayag Jazz Machine – Ali goes on (Komm Klar-Remix by Broke Gringos)  
03. Comfort Fit – Sneeze at you   
04. Niwa – When she looked at me (i saw her wondering)   
05. Grüün – GrünGrüünGrüüün  
06. Fleur Earth & Gringo Starr – Geiz ist eine Plage   
07. Soulkrates – Time Machine   
08. Katrah-Quey – Personality Analysis (Consume)  
09. Broke Gringos feat. Lunte – Unauffindbar     
10. Pestopan – Clgn Sght Hrng        
11. Grüün – Gluck Gluck (Soho Remix)          
12. Zengineers – Ancient Rituals       
13. Slomo & Lunte – Hol die Säge      
14. Katrah-Quey – Katrina Aftermathmatics            

or download the whole hip hop release in one zip-file  here  :    mp3    ogg  
Duration – 46:15 min.

for more information about the artists click here.

for more individual free releases check out www.ideology.de  all tracks are in 192khz-highquality MP3 or OGG available together with  a printable cover-artwork in 300 dpi resolution.

click more! 

 English: “If it doesn’t cost anything, it has no value.”, grandma used to say. While we turn our faces into the sun, inhale deeply and our mouths go wide with a placid smile, we have some second thoughts on this statement. Glaring sunshine, clean air and a nice smile, all this comes at zero cost and still, it’s not only vital, it’s what makes life worth living in the first place.

We at iD.EOLOGY have similar ideas about music. And while even established rock-acts seem to slowly change their minds likewise, with our release-no. iD.046 we doubly underline our familiar opinion that the best things actually are free in bold print. The first release in a loose compilation-series, featuring selected genre-specific musical gems by celebrated iD. allstars as well as exciting new discoveries, chills you and ourselves out with a pleasant treatment for both body and mind.

Since good things take time, it comes packed with some 45 minutes of finest hiphop. Just like it’s a common fashion in hiphop to massage your neck with a recombination of the most different sorts of stylistic elements, the beats of the “Edition Hiphop” will relax you with their oscillation inbetween minimalist reservation and funky exuberance, inbetween the digital creak and the analogue crackle, inbetween intricate jazz-rhythms and straightforward easy listening grooves better than a professional Shiatsu-therapy.

And just like it is also a common fashion in hiphop to make an explicit statement, the MCs featured on this compilation speak a pretty clear, if sometimes poetic and surreal language. Far off from highbrow pretentiousness and gutter-slang, the raps tell stories out of everyday life when it was in a particularly good, merciless or quirky mood.

So luckily, grandma wasn’t right about everything she used to say. But who knows, had she known this compilation, she might have been more able to appreciate the things that life just gives to you for free.

Deutsch: “Was nichts kostet, das ist auch nichts wert.”, wie schon Oma zu sagen pflegte. Während wir unsere Gesichter der Sonne zuwenden, tief einatmen und unsere Münder sich zu einem entspannten Lächeln verziehen, lassen wir uns diese Behauptung noch einmal durch den Kopf gehen. Strahlender Sonnenschein, saubere Atemluft, ein nettes Lächeln – all das kostet nichts und doch ist es nicht nur lebensnotwendig, es macht das Leben überhaupt erst lebenswert.

Ganz ähnlich sehen wir bei iD.EOLOGY das auch in puncto Musik. Und während sich offenbar ganz langsam selbst bei etablierten Rock-Acts ein vergleichbarer Sinneswandel vollzieht, unterstreichen wir mit unserer Releasenummer iD.046 einfach mal doppelt und in Fettdruck unsere altbekannte Ansicht, dass es die besten Dinge wirklich gratis gibt. Mit der ersten Veröffentlichung in einer in loser Folge erscheinenden Compilation-Reihe, zu der neben unseren gefeierten iD. Allstars stets auch einige spannende Neuentdeckungen stilistisch nach Genre geordnete, ausgesuchte musikalische Glanzstücke beitragen, machen wir uns und Euch locker und lassen Körper und Geist eine wohltuende Behandlung angedeihen.

Da gut Ding bekanntlich Weile haben will, wartet diese erste Compilation mal eben mit einer stolzen Dreiviertelstunde feinster Hiphop-Tracks auf. Und so wie es im Hiphop nun mal gute Sitte ist, den Nacken mit Rekombinationen verschiedenster Stilelemente zu massieren, so entspannen Dich die Beats der “Edition Hiphop” mit ihren Grenzgängen zwischen minimalistischer Zurückhaltung und funkiger Ausgelassenheit, zwischen digitalem Knarzen und analogem Knistern, zwischen verdrehten Jazzrhythmen und straighten Easy Listening Grooves besser als eine professionelle Shiatsu-Therapie.

Und wie es im Hiphop ebenso gute Sitte ist, den Geist mit einem deutlichen Statement zu füttern, so sprechen auch die MCs auf dieser Compilation eine klare, wenn auch manchmal poetische und surreale Sprache. Ohne intellektualisierende Anmaßung und ohne Prekariatsdeutsch erzählen die Raps Geschichten, die das Leben schrieb, als es gerade besonders gut, besonders gnadenlos oder besonders merkwürdig drauf war.

Oma hatte also zum Glück nicht mit allem recht, was sie so zu sagen pflegte. Und wer weiß, hätte sie diese Compilation gekannt, wäre sie vielleicht in der Lage gewesen, auch denjenigen Dingen Wertschätzung entgegen zu bringen, die das Leben einem einfach schenkt.

Comments are closed.